Einheben der Scheiben verzögert sich

Das Einheben der tonnenschweren Acrylscheibe für die Verglasung des
Meerwasserbeckens in der zukünftigen Delphinlagune verzögert sich
weiter. Die Versuche, die Scheibe mit einem Kran an einer
Spezialstahlkonstruktion hängend von der Beckenseite her in die
vorbereitete Öffnung einzusetzen, wurden abgebrochen.
Ab Freitag, 10. September 2010, beginnen die Fachleute mit den
Vorbereitungen für das Einsetzen der 4,30 m auf 12,85 m großen und
27,5 cm starken, 18 t schweren, gebogenen Scheibe auf
Einschubbahnen. Diese Methode findet im Brückenbau Anwendung.
Geplant ist, die Scheiben am Samstag, 11. September 2010, am
vorgesehenen Ort, dem zukünftigen Becken für die Delphine,
einzusetzen.