Neunkircher Zoo – Waschbären im Glück

Neunkirchen, 23.06.2010 – „Sams“ und „Furby“, zwei Waschbären, haben seit einigen Wochen in der Sumpflandschaft des Neunkircher Zoos ein neues, artgerechtes Zuhause gefunden. Sie teilen sich die großzügige Anlage mit drei Artgenossen und deutschlandweit einzigartig mit den bedrohten Europäischen Nerzen. Die beiden Kleinbären stammen aus einer Beschlagnahmung in einem Privathaushalt, wo weitere ihrer Verwandten und auch eine große Anzahl an Katzen im Februar 2010 von den Behörden eingezogen wurden. Dieses Beispiel ist leider kein Einzelfall; der Trend geht zu immer exotischeren Haustieren, denen aber in einem durchschnittlichen Haushalt nicht die artgerechten Haltungsbedingungen geboten werden können wie dies in einem zoologischen Garten wie dem Neunkircher Zoo möglich ist. Die beiden Waschbären haben nun auch Paten gefunden, Frau Gisela Kolb, die auch an der Suche nach einem artgerechten, neuen Zuhause für die kleinen Raubtiere beteiligt war, hat die Patenschaft für „Sams“ und Herr Tobias Hans für „Furby“ übernommen.

 

„Mit der Patenschaft für die beiden Waschbären möchten wir einen Beitrag leisten zum weiteren Wohlergehen dieser Tiere im Neunkircher Zoo leisten, ein Dankeschön geben für die schnelle Hilfe bei der Suche einer Unterbringung für diese Kleinbären und damit auch unterstreichen, dass solche Wildtiere grundsätzlich nicht in einem privaten Haushalt als Haustiere gehalten werden sollten“, so die beiden Neunkircher Landtagsabgeordneten Gisela Kolb und Tobias Hans einstimmig.

 

 

Eine Tierpatenschaft im Neunkircher Zoo läuft über ein Kalenderjahr. Die Tierpaten erhalten vom Neunkircher Zoo eine Patenschaftsurkunde, ein Schild mit Ihrem Namen auf der Patenschaftstafel am Haupteingang und eine steuerwirksame Spendenquittung. Ab einer Patenschaft von 100 € erhalten die Tierpaten außerdem einen Patenschaftsausweis zum regelmäßigen Besuch Ihres Patentieres. Mit einer Patenschaft wird ein Teil der Kosten für die Pflege des Tieres übernommen. Diese Kosten schwanken von 50 Euro im Jahr für einen Vietnamesischen Moosfrosch bis zu 2500 Euro für einen Asiatischen Elefanten.