Phantasialand

Seit seiner Eröffnung im Jahre 1967 bietet der Freizeitpark „Phantasialand“ in Brühl bei Köln seinen zahlreichen Besuchern eine attraktive Mischung aus Spiel, Spaß, Spannung und Attraktionen. Nicht nur kleine, sondern auch große

Bild: Phantasialand

Bild: Phantasialand

Besucher finden hier die Möglichkeit, dem Alltag für ein paar Tage zu entfliehen und sich von einer völlig anderen Welt inspirieren zu lassen – jene Aussage definiert nicht nur die Meinung der Gäste, sondern auch jene der Experten, denn das Phantasialand wurde schließlich nicht umsonst in der Saison 2008/2009 vom Parkscout-Team als bester und beliebtester Freizeitpark Deutschlands gekürt.
Auf dieser Ehrung oder seinem langjährigen Bestehen ruht sich der Park jedoch keinesfalls aus. Jährlich finden Neuerungen statt, die den Besuchern Abwechslung bieten und sie anlocken sollen. Der anfangs noch reine Märchenpark trägt heute das Markenzeichen der Vielfältigkeit. Es wird sich stets um neue Highlights bemüht, die den Besuch in jenem Freizeitpark zu einem ganz besonderen Erlebnis machen sollen – und dabei soll natürlich auch jeder auf seine Kosten kommen.

Attraktionen und Freizeitangebote im Park

Die einen möchten sich von der Umgebung inspirieren und ihrer Fantasie freien Lauf lassen, die anderen lieber jede freie Minute in Action und Spannung verbringen. Für beide Gästewünsche ist auf der Liste der Freizeitangebote im Phantasialand genügend Platz.
Besonders nach den aufwändigen Umbaumaßnahmen in den Jahren 2010 und 2011, bei denen im Gesamtpark zahlreiche Modernisierungen und Änderungen vorgenommen sowie die Spuren des Brandes von 2001, bei dem einige Themebereiche Schaden davon trugen, beseitigt wurden, erschaffte man vielseitige neue Highlights, Attraktionen und Gebäude. Berühmte Beispiele sind hier das Kettenkarussel auf dem Kaiserplatz sowie die Freifalltürme Tikal.

Wer sich im Sommer lieber eine Abkühlung anstelle eines voller Nervenkitzel geprägten freien Fall wünscht, hat die Möglichkeit sich auf die steilste Wildwasserbahn der Welt zu wagen. Die Rede ist von „Chiapas“, dem Nachfolger der alten beiden Wildwasserbahnen im ebenfalls neugestalteten Themenbereich Mexiko. Umgeben von einer Vielzahl an Wasserfällen, Höhlen und einer weitreichenden Vegetation können Besucher wortwörtlich in eine andere Welt abtauchen.

Für diejenigen, die es sich zum Ziel gesetzt haben, interaktiv ins Geschehen eingreifen zu wollen, stellt der im Juni 2011 eröffnete Darkride Maus-au-Chocolat eine ideale Freizeitgestaltung dar. Besucher gehen hier in einer Tortenfabrik auf Mäusejagd, indem sie auf kleinen Zügen durch die Konditorei, das Lager und andere Bereiche fahren – das Vertreiben der Mäuse lässt sie Punkte gewinnen und sehen, ob sie sich als Mäusejäger vielleicht besser eignen als ihr Mitfahrer.

Die Attraktion, die in einem Freizeitpark natürlich niemals fehlen darf, fehlt natürlich auch hier nicht: Achterbahnen. Mit einer Garantie an Adrenalinstößen bietet die Black Mamba im afrikanischen Themenbereich ein unvergleichliches Fahrerlebnis.
Ebenfalls nichts für schwache Nerven ist der Mysterybereich „Silver City“, eine Westernstadt, in der das bekannte Mystery Castle mit viel Spaß und gruseligen Geschehnissen auf seine Besucher wartet.

Wer sich über den Nachmittag hinweg genügend verausgabt hat, kann den Abend ruhiger angehen lassen. Die glamouröse Gala-Show „Fantissima“ mit Gesang, Artistik sowie einem raffinierten 4-Gänge-Gourmet-Menü komplettiert das Angebot des Freizeitparkes und lässt den Tag ausklingen.

Übernachtungsmöglichkeiten finden sich im Park selbstverständlich auch. Wer mehrere Tage hier verbringen möchte, hat die Wahl zwischen dem vier Sterne Hotel Ling Bao im chinesischen Stil oder dem afrikanischen 3 Sterne Hotel Mamba zu verweilen.

Tagged with