Heide Park Resort lädt 600 Fluthelfer und Betroffene ein

Soltau, August 2013 – Am 5. August besuchten 157 Fluthelfer und Betroffene aus Aken an der Elbe das Heide Park Resort in Soltau. Die Mitarbeiter von Norddeutschlands größtem Familien- und Freizeitpark spendeten ihre privaten Freikarten

und ermöglichten den Helfern und Betroffenen so einen schönen Tag voller gemeinsamer Erlebnisse. Die An- und Abreise aus dem rund 430 Kilometer entfernten Aken sponserte der Buspartner Pülm Reisen aus Seesen mit drei Bussen.

Als eine der am stärksten betroffenen Regionen wird Aken noch monatelang mit den Folgen des Hochwassers kämpfen müssen.  „Die Helfer und Betroffenen verdienen eine Ablenkung von ihrem unermüdlichen Einsatz in den Hochwassergebieten. Ich freue mich sehr, dass so viele Kolleginnen und Kollegen mitgemacht und ihre eigenen Karten gespendet haben. Da haben wir die Ticketzahl gern für weitere Aktionen verdoppelt.“, sagt Sabrina de Carvalho, Vorsitzende der Geschäftsführung des Heide Park Resort. Viele Eltern können in diesem Sommer wegen der Aufbauarbeiten keine Urlaubsreise machen – der Besuch in Norddeutschlands größtem Familien- und Freizeitpark zauberte den Familien nun wieder ein Lächeln ins Gesicht. Die 113 mitreisenden Kinder hatten gleich doppelten Grund zur Freude: HB Leisure, der Spielebetreiber im Heide Park Resort, schenkte ihnen Kuscheltiere.

Weitere insgesamt 450 Karten, die das Heide Park Resort spendet, gehen an unterschiedliche Hilfsorganisationen, Vereine und Gemeinden in Magdeburg, Gera, Riesa und im Elbe-Havel-Land, um auch hier den vielen Helfern und Betroffenen der Überflutungen ein wenig Ablenkung zu schenken und sie für ihren großartigen Einsatz zu belohnen.