KürBissiges Gruselvergnügen für die ganze Familie

Herbstlich willkommen! Kürbisgelb und apfelgrün leuchtet der Europa-Park in den Farben des Herbstes. Vom 29. September bis zum 4. November hält die Zeit der spitzen Zähne Einzug in Deutschlands größten Freizeitpark. Der Europa-Park verwandelt sich in eine spektakuläre Herbstlandschaft in der unheimliche Nachtgestalten zwischen tausenden Kürbissen, Äpfeln, Maisstauden, Skeletten, Chrysanthemen und Strohballen ein gruseliges Zuhause finden. Doch damit nicht genug: Showprogramm, Parade, Gastronomie, Hotels und Attraktionen passen sich der schaurigen Jahreszeit an und erwarten die Besucher mit außergewöhnlichen Überraschungen. Darüber hinaus bieten die „Horror Nights starring Marc Terenzi“ vom 28. September bis zum 3. November für die wirklich hartgesottenen Gruselfans ein Erlebnis der besonderen Art, das den Besuchern einen eiskalten Schauer über den Rücken jagt.

Seit über zehn Jahren zelebriert Deutschlands größter Freizeitpark das Gruselfest: Ein orange leuchtender Teppich aus über 160.000 Kürbissen in allen Formen legt sich über die Parklandschaft. Mit mehr als 100.000 Herbstpflanzen – darunter 15.000 Chrysanthemen – 3.000 Strohballen, 6.000 Maispflanzen, Spinnenbäumen, klapprigen Skeletten und gespenstischer Illumination sorgt die Vielfalt an unterschiedlichen Kürbissen für herbstlich-bunte Akzente.

Im Märchenwald warten hunderte Kürbiswichtel darauf, von den Besuchern entdeckt zu werden. Rund um das Colonial House tummeln sich zu Halloween „Wilde Kürbis-Tiere“. Elefanten, Löwen, Antilopen und viele andere Wildtiere sind in diesem Jahr bei der Kürbisausstellung zu bewundern. Neben Kürbissen steht kaum eine andere Frucht so sehr für den Herbst wie der Apfel. Bereits zum zweiten Mal entsteht in diesem Jahr ein gigantisches Kunstwerk aus der verbotenen Frucht. Über 20.000 rote und grüne Äpfel bilden auf 80 Quadratmetern ein riesiges Früchtepuzzle.

Halloween-Specials

Die aufwändigste Halloweendekoration Deutschlands bietet den perfekten Rahmen für herbstliche Showhighlights. Erste Gruselerfahrungen können die Kleinen in der Euromaus-Halloween-Show „Die Euromaus und die Mumie“ sammeln. In der Eisshow „Surpr`Ice in the Haunted Castle“ verzaubern Geister und Dämonen die Besucher mit eleganten Bewegungen auf scharfen Kufen. Bei der Varieté-Show  „Devilocity II“ im Teatro dell‘Arte begeistern die Darsteller des Europa-Park mit erstklassiger Artistik und grandiosen Tänzen. Monster, Zombies und allerlei Nachtgestalten jagen bei der Happy Halloween Parade den Zuschauern einen wohligen Schauer über den Rücken.

Der größte Kürbis der Welt lädt alle Wagemutigen zu einer rasanten Fahrt im Pumpkin Coaster ein. Direkt nebenan können die Besucher im Magic Cinema in die 4D-Filme „Das Geheimnis von Schloss Balthasar“ mit der Euromaus und ihren Freunden oder in das „Haunted House“ eintauchen. Mit Blitzen, Gruselmusik und Nebel verwandeln sich die Kaffeetassen im Holländischen Themenbereich in die „Griezelkopjes“. Der „Fliegende Holländer“ und „Feria Swing“ bieten rückwärts ein ganz neues Fahrerlebnis. Im Halloween-Dorf vor dem Historama können sich Parkbesucher bei Halloween-Friseuren und Schminkdamen ebenfalls in gruselige Zombies und Hexen verwandeln.

Auch kulinarisch ist das Angebot im Europa-Park und im Hotel Resort ganz auf die Herbstzeit abgestimmt. Köstliche Halloween-Spezialitäten wie blutroter Dracu-Secco, Halloweengebäck, „Vampire’s Dog“ mit scharfem Kürbis-Chili-Relish, Halloween Wraps mit eingelegtem Kürbis und Mango-Chutney. Im weltweit ersten Loopingrestaurant FoodLoop, im Schlossrestaurant Balthasar, sowie im See- und Fjordrestaurant warten feine Kürbiskreationen. Die leckere Halloween-Pizza in der Pizzeria Venezia lässt sogar Zombies und Dämonen das Wasser im Mund zusammenlaufen. Ob Kerkermeister, Black Death oder Sweet Devil, in den Bars des Hotel Resort warten nach einem erlebnisreichen Tag teuflische Cocktail-Kreationen.

Während sich Geister, Hexen und Kobolde nach einem langen Tag in ihre Katakomben und dunklen Gruften zurückziehen, locken im Hotel Resort bequeme Betten. Doch aufgepasst: All diejenigen Gäste, die das speziell dekorierte Halloween-Zimmer im 4-Sterne Superior Hotel „Colosseo“ gebucht haben, brauchen vielleicht auch nachts starke Nerven, wenn sie ein Auge zumachen wollen…

Neu 2012: „The Villa“

Ein großes Gruselhaus empfängt in diesem Jahr die Besucher des Europa-Park. „The Villa“ hütet ein dunkles Geheimnis: Live-Akteure sorgen in dem viktorianischen Anwesen tagsüber für kribbelnde Gänsehaut bei den Parkbesuchern und in der nächtlichen Schockversion für gruseliges Grauen bei den „Horror Nights starring Marc Terenzi“.

Halloween-Festival

Die Festivalwoche vom 27. Oktober bis zum 4. November bildet den schaurigen Abschluss der Halloween-Zeit in Deutschlands größtem Freizeitpark. Kobolde und Dämonen streifen durch die gespenstische Parklandschaft und allabendlich bahnt sich die Grusel-Parade der Nachtgespenster langsam ihren Weg durch die Dämmerung.  Auf dem Mittelalterlichen Gruselmarkt im historischen Schlosspark Balthasar präsentieren rund 20 verschiedene Handwerkszünfte und Gaukler ihr Können und nehmen die Besucher mit auf eine Reise ins lebendige Markttreiben des Mittealters.

Ein musikalischer Leckerbissen erwartet die Besucher auf dem Festivalgelände. Hier feiert der beliebte Schweizer Sänger DJ BoBo den Tourabschluss seiner Show „Dancing Las Vegas“. Bereits 2011 fand die Weltpremiere seiner aktuellen Tour im Europa-Park statt. An zehn aufeinanderfolgenden Abenden präsentiert er nun das Best-Of „Dancing Halloween“. Für die Besucher des Europa-Park ist die rund 40-minütige Live-Show kostenlos und ein fulminanter Abschluss des Tages mit Gänsehautgarantie! Bereits am 26. Oktober bietet sich für die Europa-Park Besucher die Chance die Generalprobe von „Dancing Halloween“ zu besuchen.

Während der Halloween Festival-Woche vom 27. Oktober bis zum 4. November bietet der Europa-Park seinen Gästen ein spezielles Abendticket zum Preis von 17,50 Euro für Erwachsene und 15,00 € für Kinder, das ab 16 Uhr zum Besuch des Festivals berechtigt.

„Horror Nights starring Marc Terenzi“

Beim Gruselschocker „Horror Nights starring Marc Terenzi“ bekommt der Schrecken eine neue Dimension. Vom 28. September bis zum 3. November, immer freitags und samstags, sowie am 2. und 21. Oktober und in der Festivalwoche vom 27. Oktober bis zum 4. November täglich, tasten sich zähnefletschende Zombies durch die Dämmerung. Unerschrockene Besucher tauchen in ihren eigenen Horrorfilm ein, in dem Monster und Zombies lauern. Infos unter www.horror-nights.de

(c) Europa-Park